Mathematik

Mathematik

Von der siebten Klasse bis zur zehnten Klasse stehen pro Jahrgang jeweils fünf Mathematikkurse zur Verfügung, so dass die Gruppengröße spürbar unter der Klassengröße liegt. In der siebten Klasse werden die Schüler nach dem Prinzip der inneren Differenzierung unterrichtet. Der Klassenverband wird so, wie die Schüler es von der Grundschule her gewohnt sind, noch nicht getrennt.Ab Beginn der achten Klasse finden getrennte Kurse auf Grundniveau (G-Kurs) und Erweiterungsgniveau (E-Kurs) statt. In den G-Kursen kann so durch kleine Gruppen auf die Schwierigkeiten der Schüler besonders eingegangen werden.

Im Wahlplichtkurs Mathematik in der elften Klasse fördern wir gezielt leistungsstarke Schüler. Themen  wie direkter und indirekter Beweis, Beweisverfahren der vollständige Induktion;  Grenzwerte von Folgen und Reihen werden hier aufgenommen und vertieft bearbeitet.Mit drei parallelen Grundkursen mit jeweils 15-20 Schülern und einem Leistungskurs pro Jahrgang sind wir auch in der Oberstufe gut aufgestellt.

Der Mathematikfachbereich der Oberschule sowie der gymnasialen Oberstufe stellt sich vor.
Den Blick über den schulmathematischen Rand werfen wir durch Exkursionen des Fachbereichs: Regelmäßig nehmen wir an Workshops des MATHEON zu Themen wie Spieltheorie oder Kryptographie teil. Das 3D Labor an der TU Berlin wird auch jährlich einmal von uns besucht. Einblicke in den universitären Alltag erhalten die Schüler durch Besuche von Mathematik-Vorlesungen der FU.
Im Gegentausch haben junge Lehramtsstudenten im Rahmen des Projektes „Lehrend Lernen, Lernen Lehrend“ unsere Schule besucht und den Wahlpflichtfachunterricht gestaltet.Anwendungsorientierter und praxisnaher Unterricht wird sichergestellt durch eine fächerübergreifende Kommunikation und schulinterne Abstimmung des Curriculums innerhalb der MINT-Fächer.
Klassenübergreifend beteiligen sich von der dritten bis zur dreizehnten Klasse unsere Schüler in großer Anzahl an dem Känguruh-Wettbewerb . In diesem Jahr haben über 100 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Helene Kayser und Denis Kunz aus der MC sowie Tristan Conradt aus der 9d haben bei den Aufgaben so gut abgeschnitten, dass sie einen Preis gewonnen haben.Der MATHEON-Adventskalender wird ebenfalls von unseren Schülern Klassenübergreifend bearbeitet.

Für zwei Unterrichtsstunden je Woche steht ein Mathematiklehrer für alle Schüler zur Verfügung, die Probleme mit mathematischen Inhalten haben. Diese Schüler können ohne Leistungsdruck noch einmal Fragen zu behandelten Themen stellen. Gerade in Vorbereitung auf den BBR oder auf den MSA ist dieses zusätzliche Angebot eine wertvolle Hilfe.

Eckart Schikora, Sebastian Tappert