KSSF-Schüler in Brüssel

Mit dieser Reise nach Brüssel im Juni 2019 sollten die Französisch-Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse ein Stück Kultur eines französisch-sprechenden Landes entdecken und erleben. Wir haben Museen besucht (Magritte-Museum, das Haus der Europäischen Geschichte), sowie Entdeckungstouren durch die Altstadt und ein Jugendstilviertel unternommen. Die Schüler wurden in die Situation gebracht, die gelernte Sprache und einen Teil ihrer Kultur im authentischen Kontext zu erleben. Der Inhalt der Reise ist wichtiger Bestandteil des Bildungsauftrags des Fachs Französisch gewesen.
Durch diese Kursfahrt wurde den französisch-lernenden Schülerinnen und Schülern die Auseinandersetzung mit unterrichtsrelevanten Themen ermöglicht. Darüber hinaus hat sie dazu beigetragen, das Zusammenleben und das gegenseitige Verständnis, sowie das Verantwortungsbewusstsein und Toleranz aller Beteiligten zu fördern.
„Le voyage à Bruxelles a été superbien, superintéressant et cool. On a aimé ses vieilles maisons, les rues étroites, les parcs… ah, et les gaufres, les pommes frites. Miam, miam“. „Dommage, il a été trop court“.

Hier noch einige Eindrücke: