Ausflug in die Philharmonie

Ausflug_Philharmonie

Der Musikjahrgang der 12. Klasse behandelt im Unterricht die Geschichte der Musik und daraufhin beschloss der Musiklehrer Herr Aehlig die Philharmonie zu besuchen da diese in diesem Zeitraum eine Vorstellung zum Thema der Klassik hatte. Und ebenso schnell wie beschlossen wurde dies in die Tat umgesetzt und am 24.9. besuchten wir die Philharmonie Berlin in der Herbert-von-Karajan-Straße.

Gespielt wurden drei Stücke eingeteilt in zwei Hälften mit einer kurzen Pause. Das erste Stück „Prélude à l’après-midi d’un faune“ wurde von Claude Debussy komponiert und kommt aus dem Zeitalter der Klassik. Das 2. Stück „NYx: Fractured Dreams“ von Lera Auerbach wurde von Leonidas Kavakos als Violine begleitet. Das Besondere daran war, dass es sich bei der Violine um eine „Stradivari“ handelte. Diese sind sehr wertvoll und werden nur sehr begabten Musikern verliehen. Nun folgte die Pause und  bei dem letzten Stück komponiert von Anton Bruckner, handelte es sich um seine siebte Symphonie von neun. Alle diese Stücke wurden von dem Dirigenten Robin Ticciati geleitet.

Tino, 12. Jg.