TRO der 5Md in Alt-Buchhorst

KlassenfotoHomepage

Unsere tolle TRO

 

Am Montag, dem 10. September sind wir mit dem Regionalzug nach Alt-Buchhorst gefahren. Als wir angekommen waren, mussten wir noch eine Dreiviertelstunde laufen. Als wir dann beim Christian-Schreiber-Haus waren, haben wir unsere Betten bezogen. Dann sind wir zum Mittagessen gegangen. Nach dem Mittagessen hatten wir noch eine Hausrallye. Danach haben wir zwei Teamspiele gespielt: Als erstes mussten wir uns alphabetisch sortieren, dann haben wir ein Spiel gespielt, das Teamkran heißt. Danach hatten wir Kaffeekränzchen und dann Freizeit. Am Ende des ersten Tages haben wir zum Abschluss „Wo ist der Gockel?“ gespielt und dann mussten wir schlafen gehen.

Am Dienstag packten wir nach dem Frühstück unsere Sachen zum Badengehen. An der Badestelle rannten die meisten ins Wasser, andere bauten etwas im Sand. Wir durften zwar nur bis zur Mitte der Oberschenkel ins Wasser, hatten aber trotzdem viel Spaß. Nach dem Mittagessen (was mal wieder sehr lecker geschmeckt hat) gingen wir los, um eine Neun-Kilometer-Wanderung um den See zu machen. Die Wanderung machte Spaß, es war aber auch sehr anstrengend, vier Stunden am Stück zu laufen mit ganz kleinen Pausen. Nach dem Wandern waren alle so erschöpft, dass wir Freizeit bekamen, also wir konnten draußen spielen oder in unseren Zimmern sein. Als das Abendessen zu Ende war, gingen wir in den Keller um einen Spieleabend zu machen. Wir spielten das 60-Aufgaben-Spiel, das machte allen großen Spaß. Als wir in den Betten lagen, freuten wir uns schon auf den nächsten Tag.

IMG_6444Den Mittwoch haben wir mit einem Gottesdienst begonnen. Am Mittag haben wir ein paar Teamspiele gemacht: Kistenklettern, „Pfadfinder“ und „blaues Band“. Danach hatten wir Freizeit. Am Nachmittag sind wir geklettert, das hat großen Spaß gemacht. Nach dem Abendessen haben wir „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ geschaut.

Am Donnerstag sind wir um 7 Uhr aufgestanden, um 8 Uhr war Frühstück. Nach dem Frühstück mussten wir fertig packen und unsere Zimmer in Ordnung bringen. Danach hatten wir noch eine Stunde Freizeit, bevor wir uns auf den Weg zur Bahn gemacht haben, die uns nach Hause gebracht hat.

Es war eine sehr schöne TRO!!!

 Bericht von Gwenn, Helena, Lana und Magdalena