Eine Zeugin der Zeit

„Versuch dein Leben zu machen“; mit diesen Worten stellte uns die Autorin Margot Friedlander am 28. Juni 2017 in der Aula der Katholischen Schule Sankt Franziskus ihr gleichnamiges Buch vor.

DSC_0703

 

 

DSC_0748Margot Friedlander ist eine Frau, der die Zeichen ihrer Geschichte ins Gesicht stehen, die den Holocaust während des Naziregimes von ihrer Jugend an als Jüdin miterlebte und trotz eines Aufenthaltes in einem Konzentrationslager überlebte. Sie verlor ihre gesamte Familie. Diese Traurigkeit und Erschöpfung merkt man ihr noch heute an.

Am 28. Juni 2017 kam Margot Friedlander zu uns in die Schule um uns ihr Buch „Versuch dein Leben zu machen“ vorzustellen und die damalige Lage aus ihrer Sicht zu beschreiben.

Zunächst hat sie uns ausgewählte Passagen vorgelesen und ab und zu etwas daraus gezeigt, wie zum Beispiel den Judenstern, den sie damals tragen musste oder die Perlenkette und das Notizbuch ihrer Mutter. Beim lesen merkte man immer wieder wie sehr sie das, was sie gerade vorträgt, auch nach den vielen Jahren noch mit vielen Emotionen verbunden ist und mitnimmt.

Danach hat sie noch etwas genauer einige Passagen erläutert und unsere vielen Fragen geduldig beantwortet.

Auf die Frage, warum sie aus Amerika, wo sie nach der Befreiung des Lagers Theresienstadt mit Ihrem Mann gelebt hat, zurückgekommen sei antwortete sie, dass sie als Zeugin die Geschichte weitergeben will und für alle sprechen möchte, die es nicht mehr können.

Abgeschlossen hat sie ihren Vortrag mit der Bitte, wir sollen als Zeugen weitergehen, da die Zeugen dieser Zeit bald alle nichtmehr existieren würden.

DSC_0772

Zuletzt hatten wir die Möglichkeit ihr Buch zu kaufen  und es von ihr persönlich signieren zu lassen.

Das Buch ist sehr lesenswert für alle, die weitere Einblicke in die Geschichte der NS-Zeit nehmen möchten.

Ein Bericht von Yvonne Koberling

Wir bedanken uns  sehr beim Förderverein, der uns durch seine  finanziell Unterstützung die Durchführung der dieser Veranstaltung ermöglicht hat.