Projektwoche der neuen 4. Klassen

Auch in diesem Schuljahr starteten die beiden vierten Klassen das neue Schuljahr mit einer Projektwoche. Vor allem die Jül-Kinder konnten sich auf diese Weise als neue Klasse finden und kennenlernen.

Aber auch die Regelklasse erlebte mit dem Wechsel einen weiteren Entwicklungsschritt mit neuen schulischen Herausforderungen. Nicht nur durch einen neuen Klassenlehrer, sondern auch mit neuen Unterrichtsfächern.

In der Projektwoche gingen die Schüler und Schülerinnen in den Gleisdreieckpark. Dort wurden sie von zwei Sozialpädagogen zu gruppendynamischen Spielen eingeladen. Die Kennenlernspiele zeigten auch den Lehrerinnen welche Persönlichkeiten in Ihrer neuen Aufgabe steckte.

Es folgten zwei abwechslungsreiche Tage im Park. Sie fingen ein Huhn, überquerten Moore, bauten Pipelines und sprangen gemeinsam durch das große Seiltor. Sie wuchsen in der Gruppe über sich hinaus. Erlebten Siege und Niederlagen, an denen sie gewachsen sind und endeten die Tage mit der Erkenntnis, dass sie als Gruppe gut funktionieren, wenn sie zusammenarbeiten.

Ein dritter Tag stand unter dem Motto „Brücken bauen“ alla Leonardo Da Vinci. Sie besprachen die Bedeutung von Brücken, tüftelten über Konstruktionen und bauten am Ende des Tages eine eigene Brücke auf dem Hof. Ein spannender und abwechslungsreicher Projekttag, unter der Leitung unserer Kunstlehrerin Frau Waldera, ging zu Ende.

Die restlichen zwei Tage verbrachten alle in ihrem neuen Klassenraum. Malten, bastelten, schrieben und spielten. Die Neugier wurde geweckt als dann die Lehrbücher ausgeteilt wurden. Sie stöberten und tauschten sich aus…jetzt kann es losgehen…

P4_1p4_3 p4_2