KSSF Schüler gewinnen Preise beim Kunstwettbewerb „Das WIR sehen“

AND THE WINNERS ARE …..
JANNIS NIEHUES und IVO MASIC, 9c

(Kunstunterricht von Mrs McCombie)


Im Rahmen des Kunstwettbewerbes „Das WIR sehen“ rief die Landeskommission gegen Gewalt im Jahr 2016 alle Berliner Schülerinnen und Schüler auf, künstlerisch darzustellen, was Menschen verbindet. Die Offenheit gegenüber den vielfältigen Kulturen, Religionen und Lebensweisen stand dabei im Mittelpunkt.

Die Preisverleihung

Am 20. März 2017 waren alle von der Jury ausgewählten Künstlerinnen und Künstler zur abschließenden Preisverleihung eingeladen.
Die prämierten Arbeiten sowie die jeweiligen Begründungen der Fachjury stellen wir Euch hier vor:

Kategorie „Sekundarstufe I“

1. Platz – Jannis Felix Niehues

1. Platz Jannis N.JannisDie Aussagekraft ist klar, die Botschaft subtil: Die mit großer Sorgfalt gestaltete Hand aus einzelnen, bunten Puzzleteilen zeigt auf, wie individuelle Formen zwar erkennbar, jedoch sich gegenseitig ergänzend ineinandergreifen, so dass sie eine gemeinsame Form ergeben.
Ein einziges fehlendes Stück stört die Gesamtheit, bewirkt die Unvollständigkeit und lässt die Einzelteile auseinanderfallen. Die Hand ist auch als mögliches Symbol für ein gemeinsames „Handeln“ aller Menschen vorstellbar.
Jannis drückt in seiner Arbeit den Gedanken der Diversity aus ohne Stereotype zu bedienen. Der Titel des Wettbewerbes „Das WIR sehen“ taucht in Form von einzelnen Buchstaben in den Puzzlestücken auf und der Betrachter muss sich Zeit nehmen, um die einzelnen Buchstaben zu einem logischen Ganzen zusammenzusetzen.

3. Platz – Ivo Masic

3 Platz Ivo M.

IvoObwohl lediglich die religiöse Vielfalt im Vordergrund der Arbeit steht, überzeugte die Arbeit von Ivo dennoch, da das gleichberechtigte und harmonische Zusammenleben der Religionen eine überaus wichtige Basis für das Aushandeln anderer Unterschiede und Bedürfnisse darstellt.
Als Stilmittel wurde ein Spiel mit religiösen Symbolen und Buchstaben gewählt, an denen viele gleich aussehende Strichmännlein hängen, sitzen oder stehen. Die Religionen mögen zwar verschieden sein, jedoch vereinen die Buchstaben sie alle zu dem Wort „Gemeinschaft“.

 

 

Mrs McCombie dankt allen teilnehmenden Schüler/innen und gratuliert recht herzlich.
Weitere Impressionen: http://www.berlin.de/lb/lkbgg/aktivitaeten/wettbewerbe/2016/artikel.574535.php

 

Ivo & Mrs McC